Auf Facebook posten
Fallbeispiel

Julia leidet unter Kopfschmerzen. Der Arzt diagnostiziert klar und korrekt: die Kopfschmerzen sind eine Folge von Verspannungen in der Nackenmuskulatur. Julia erhält eine Verordnung für eine Physiotherapie, diese bringt aber nichts. Daraufhin weiß der Arzt keinen Rat und verschreibt Schmerzmittel.

Im Laufe der Zeit treten neben den Kopfschmerzen Migräneanfälle auf, was die Arbeitsfähigkeit einschränkt. Julia wird lustlos, müde und stellt fest, daß sie keine Belastungen mehr verträgt. Sie geht wiederum zum Arzt, um ihren Zustand zu schildern.

Fürsorglich verschreibt der Doktor ein Antidepressivum. Doch das Mittel, das aufhellend und antriebssteigernd wirken soll wirkt nicht. Danach fasste sie den Entschluß zu einem Geistheiler zu gehen, aber auch danach kam es zu keiner Veränderung der Beschwerden.

Erst als einige Jahre später endlich der jahrelange Eisenmangel behoben wurde, begannen die Symptome zu verschwinden!

So viele Betroffene leben jahrelang am Leben vorbei, aus dem einfachen Grund, weil die Eisenspeicher leer sind.

"Heute weiß ich, weshalb ich so gelitten habe. Ich kann es kaum glauben, wie schnell ich wieder gesund geworden bin und wie einfach die Behandlung war. Es musste einfach die richtige Diagnose gestellt und die notwendige Therapie durchgeführt werden. Nach vier Infusionen innerhalb von 2 Wochen war ich wieder fit! Und dabei wurde ich zuvor als "Psycho" abgestempelt!" so Julia.